UNTERVERMIETUNG, LEERSTAND, KÜNDIGUNG?

Wohnung

Die Weltreiseplanung schreitet voran und der Stichtag der Abreise rückt näher. Aber was ist mit der Wohnung während man selbst auf reisen ist? Die eigenen vier Wände stellt häufig einen der größten Kostenfaktoren in der Haushaltsrechnung dar. Nicht nur die reine Miete sondern auch Nebenkosten wie Internet, GEZ und Fernsehen schlagen im Haushaltsbuch auf. Um diese Kosten während der Weltreise zu reduzieren kommen bzw. kamen für uns drei denkbare Möglichkeiten in Frage. Wir zeigen euch die Möglichkeiten auf und stellen jeweils die Pro- und Contra Punkte dar.

Untervermieten:

Bei einer Untervermietung würde die Wohnung inkl. Möbel für ein Jahr lang an jemand anderes vermietet werden. Dies wird häufig von Studenten genutzt, die z.B. ein Auslandssemester absolvieren. Die Untermieter müssen nicht mit Kind und Kegel umziehen sondern kommen in eine vollständig eingerichtete Wohnung. Der Mietpreis kann individuell vereinbart werden und hilft die laufenden Kosten zu decken.

Pro:

  • Bei der Rückkehr ist man sofort zuhause.
  • Kein stressiger Umzug
  • Kein notwendiges Aussortieren

Contra:

  • Fremdnutzung der eigenen vier Wände
  • Zustimmung des Vermieters/Eigentümers notwendig
  • Wer haftet für Schäden?

 

Leerstand:

Wenn das finanzielle Polster groß genug ist, besteht natürlich auch die Option die Wohnung während der Abwesenheit weiter zu unterhalten. Internet kann abgemeldet und der Stromabschlag auf ein Minimum reduziert werden.

Nichtsdestotrotz muss die Miete weiter aufgebracht werden und auch die GEZ lässt sich nicht so leicht abmelden.

Pro:

  • Keine Fremdnutzung des Eigentums
  • Kein Umzugsstress
  • Kein Aussortieren

Contra:

  • Hohe laufende Kosten

 

Wohnung kündigen

Last but not least:

Ihr habt die Option eure Möbel bei Freunden oder Familie unterzubringen, oder schon vorher zu diesen zu ziehen! Super! Laufende Kosten werden auf ein Minimum reduziert!

Wenn ihr schon vor der Weltreise umzieht, könnt ihr zusätzliches Geld sparen. Allerdings verzichtet man unter Umständen auch auf Privatsphäre. Auch zu klären ist, ob bei der Rückkehr das bezogene Quartier noch zur Verfügung steht oder bereits eine Alternative organisiert sein muss.

Pro:

  • Keine laufende Kosten
  • Hohes Sparpotential
  • Neustart bei Rückkehr

Contra:

  • Umzugsstress
  • Evtl. notwendiges Aussortieren
  • Evtl. geringere Privatsphäre

 

Fazit

Ich glaube es gibt nicht den richtigen Weg. Für jede individuelle Ausgangssituation gibt es häufig mehrere Optionen.

Wir haben uns dafür entschieden, bereits jetzt unsere Wohnung zu kündigen und in mein Elternhaus zu ziehen. Bisher stand das Haus häufig leer und wird so wieder genutzt. Gleichzeitig können wir nach unserer Weltreise dort wieder unterkommen. So haben wir die Möglichkeit bis zum Start der Weltreise unsere Fixkosten auf ein Minimum zu reduzieren und entsprechend Geld zu sparen.

Also Sachen packen, Möbel abbauen und transportieren. Alte Wohnung streichen und Groß-Reinemachen, neues Quartier streichen. Anschließend die Möbel wieder aufbauen und alles gemütlich gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.