STOPOVER IN SINGAPUR– UNSERE TOP 5 DIE DUR DIE IN 6 STUNDEN NICHT ENTGEHEN LASSEN SOLLTEST

Stopover in Singapur – unsere Top 5 die du dir in 6 Stunden nicht entgehen lassen solltest

Zeit im Flughafen verstreichen zu lassen ist unserer Auffassung nach immer ärgerlich, häufig unnütz und oft vermeidbar. Hier zeigen wir dir unsere Vorschläge, wie du deine Zeit beim Stopover in Singapur möglichst sinnvoll nutzen kannst. Bedenke hierbei, dass du mit der U-Bahn (MRT) knappe 30 Minuten vom Flughafen bis in die Innenstadt (bzw. umgekehrt) benötigst und du dann auch noch wieder Zeit für das erneute einchecken im Flughafen einplanen solltest. Am besten lässt du dein „großes Gepäck“ im Airport. In jedem der vier Terminals hast du hierbei die Möglichkeit dieses gegen eine Gebühr einschließen zu lassen. Die Preise hierfür variieren je nach der Größe deines Gepäckstücks.

1. Gardens by the Bay

Auf jeden Fall anschauen solltest du dir den Gardens by the Bay. Der Garden by the Bay ist ein modern gestalteter Landschaftspark und Naherholungsgebiet. Abends wird der Park beeindruckend beleuchtet und es finden täglich um Uhr 19:45 und Uhr 20:45 Lichtershows unter dem Motto „Garden  Rhapsody“ statt.

Such dir einen schönen Platz, lehn dich zurück und lass die Show auf dich wirken. Es ist absolut beeindruckend und absolut geeignet, um nach einem anstrengenden Flug herunter zu fahren. Für den Gardens by the Bay werden zwar Bustouren angeboten, auf welche ihr aber getrost verzichten könnt. Um den Park zu besichtigen wird kein Eintritt fällig. Falls ihr die Aussicht vom Skywalk, einer 22 Meter hohen Brücke über dem Park, genießen wollt, wird ein Eintritt von zurzeit SGD 8 für Erwachsene und SGD 5 für Kinder erhoben. Du erreichst den Gardens by the Bay mit der Circle Line oder der Downtown Line jeweils durch die Station Bayfront.

2. Marina Bay Sands Skypark Observation Deck

Wo du schon mal am Gardens by the Bay bist, fällt dir sicherlich direkt das Marina Bay Sands Hotel sofort ins Auge. Auf den drei Säulen des Hotels befindet sich in 191 Metern Höhe eine Aussichtsplattform, von der man einen unglaublichen Blick über die Stadt und die Straße von Singapur hat. Leider ist der Eintritt mit 23 $ für Erwachsene relativ teuer. Für Kinder werden 17 $ SGD erhoben.

3. Spectra Lichter Show

Singapur bietet nicht nur eine Lichtershow am Garden by the Bay, sondern auch am Hafen zwischen dem ArtScience Museum und dem Marina Boulevard. Sucht euch einfach einen freien Platz auf der Holztribüne direkt links neben dem Louis Vuitton Shop und genießt die Show. Jeden Abend um Uhr 20:00 und um Uhr 21:00 bzw. am Wochenende auch um Uhr 22:00 startet das sprichwörtliche Spektakel: eine Lichtershow mit tollen 3D Effekten. Im einen Moment, scheint es, als schieße flüssige Lava aus dem Wasser, im nächsten Moment steigt ein Phönix empor und fliegt an dir vorbei. Für die Spectra Lichter Show wird kein Eintritt erhoben.

Unser Tipp: Um 19:45 das Garden Rhapsody genießen und dann ganz entspannt zum Spectra schlendern, sodass du gegen Uhr 21:00 dort bist.

4. Little India

In Singapur findest du mehrere historische Viertel, welche auf jeden Fall einen Abstecher wert sind. Eines davon ist Little India. Bereits seit dem 19. Jahrhundert haben sich hier indische Einwanderer niedergelassen und das Stadtbild geprägt. Mittlerweile hat sich Little India zu einem Schmelztiegel verschiedener Kulturen gewandelt, wenngleich die indische Kultur nach wie vor im Fokus steht. Du findest hier u.a. indische Tempel, alte indische Straßenzüge mit faszinierend bunter, kolonialer Architektur und einen beeindruckenden Gewürzmarkt. Am besten erreichst du das Viertel mit der MRT „Downtown Line“ oder der „North East Line“. Einfach an der Station „Little India“ aussteigen. In Little India können wir dir übrigens als Low-Budget-Backpacker-Unterkunft das Bunc Hostel* empfehlen.

5. China Town

Wo wir schon in den alten Vierteln der Stadt sind: Wie wäre es mit einem Abstecher nach China Town. Ursprünglich die Straße der Sklavenhändler und Opiumhölen, hat sich dieses Viertel in welchem sich vor allem chinesische Migranten niedergelassen haben zu einer bunten Marktgasse mit typisch chinesischem Flair entwickelt. Zur MRT Station „Chinatown“ kommt ihr ebenso wie nach Little India mit der „Downtown Line“ oder der „North East Line“.

 

 

 

Und nun: Viel Spaß in Singapur!

 

Offenlegung

Dieser Artikel enthält sog. Affiliatet Links. Diese sind mit einem *(Sternchen) markiert. Klickst du auf solch einen Link und buchst/kaufst anschließend auf der verlinkten Seite etwas, bekommen wir dafür eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten und du zahlst nur den Preis, den die verlinkte Seite generell erhebt. So unterstützt du uns, den Blog hier weiter voran zu treiben. Hast du Fragen dazu, dann sprich uns gerne direkt an oder schau gerne hier vorbei.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.