Unsere Weltreise Packliste für dich zum Abhaken

Den richtigen Backpack finden

Bevor du über deine Packliste für eine Reise nachdenkst, solltest du den geeigneten Backpack für dich gefunden haben. Unsere ersten Erfahrungen mit einem Backpack haben wir 2 Jahre zuvor auf unserer Reise nach Bali gemacht. Wir bestellten uns im Internet Rucksäcke zu einem super günstigen Angebot. Im ersten Moment erschienen diese für uns auch perfekt. Während des Urlaubs fielen uns aber auch schnell Nachteile auf, die sich vermeiden lassen. Janine hat ihren damals zurück geschickt, Nils reist immer noch mit seinem “Khumbu II”.

Und damit kommen wir zu den Hinweisen, worauf du beim Kauf Acht geben kannst:

Angemessenes Volumen

Weniger ist mehr! – Umso mehr Volumen du wählst, desto mehr Platz steht dir zur Verfügung und entsprechend viel wirst du auch in deinen Backpack packen. Dein Rücken wird dir eine etwas kleinere und folglich leichtere Variante danken. 

 

Wir haben auch schon von vielen gehört, die nur mit einem etwas größeren Daypack reisen und wir haben keine Ahnung, wie die das anstellen…

Tragekomfort

Denk daran, dass du auch mal einige Kilometer, z.B. von Bahnhof zur Unterkunft, damit laufen musst! Besonders wichtig ist daher der Tragekomfort. Achte darauf, dass sich der Backpack gut an deinen Rücken anpasst und nicht umgekehrt. Er sollte gut auf den Hüften sitzen und die Schultern damit entlasten. Gleichzeitig sollten die Riemen sowohl auf den Schultern, als auch auf der Hüfte gut gepolstert sein. Unserer Meinung ist ein vollumfänglich verstellbares System bei deinem großen Backpack ein Muss. Da die Marken in den Größen recht unterschiedlich ausfallen, hat es sich für uns bewährt, unterschiedliche Backpacks in einem Fachgeschäft auszuprobieren. Lasst euch auch genau erklären, wie Ihr auch unterwegs den Backpack richtig einstellt. Ihr glaubt gar nicht, wie schnell man so ein Tragesystem verstellt.

Regenschutz 

Nach unseren Recherchen, sind die Backpacks zwar spritzwassergeschützt, aber erstmal nicht regenfest. Jedoch ist bei den meisten Marken eine Regenhaube mit dabei. Entweder ist die Regenhauben in einem extra vorgesehenen Fach am Backpack verstaut oder in einem Beutel im Rucksack.

Zugangsmöglichkeiten

Da dein komplettes Hab und Gut im Backpack verstaut ist, ist es von Vorteil, an die Dinge, die du gerade benötigst, auch schnell ranzukommen.

Der Klassiker unter den Rucksäcken ist der “Toploader”. Oben die Haube öffnen und alles rein. Häufig wird das noch durch ein Fach im unteren Drittel ergänzt, welches du von vorne öffnen kannst.

Dann gibt es Backpacks, die du sowohl von oben, als auch bei allen Fächern von vorne öffnen kannst. So hast du nicht das Problem an Dinge, die ganz unten im Rucksack zu liegen, nur durch Auspacken der ganzen anderen Sachen, zukommen.

Tipp: Hol dir am besten noch Packwürfel*. Wir finden die Dinger sind Gold wert und helfen ungemein, eine Grundordnung im Backpack zu halten. Wir haben uns ein Set von IKEA geholt. Allerdings gibt es diese in der Ausführung nicht mehr und das Nachfolgeset halten wir nicht als vergleichbar. Entsprechend haben wir dir eine Alternative rausgesucht.

Schütz deinen Rucksack beim Flug

Sicher hast du schon einmal ein Video bei YouTube oder Facebook gesehen, wie mit dem Aufgabegepäck im Flughafen umgegangen wird. Hierbei laufen die Riemen und Gurte des Rucksacks Gefahr, irgendwo hängen zu bleiben und abzureißen. Damit dein Backpack vor Transportschäden geschützt ist, lohnt es sich, in einen Backpackschoner zu investieren. Diesen kannst du dann ohne Probleme vor dem Abflug über deinen Backpack ziehen und dich sorglos in den Flieger setzen.

Unsere Wahl: Vaude Protection Cover *

 

Think minimalistic

Wie schafft man es für ein Jahr, für alle möglichen Temperaturen und Begebenheiten zu packen, wo man doch sonst einen Kleiderschrank voller Klamotten besitzt? Zugegeben, auch wir standen vor unserer Weltreise vor dem Problem: Was brauchen wir wirklich? Welche Kleidungsstücke sind wirklich wichtig? Und was gehört noch alles außer Kleidung in einen Backpack, um gut für jede Situation gerüstet zu sein?

Das Wichtigste hierzu: Mach dir nicht zu viele Sorgen darüber, ob du möglicherweise etwas wichtiges vergessen könntest, denn schließlich gibt es in jedem Land Geschäfte, in denen du alles bekommst, was du brauchst.

 

Janines Packliste

Kleidung

Kleidung, mit der du ungefähr 1 1/2 bis 2 Wochen auskommst, ist ausreichend. Hierzu ist eine Mischung aus Sport- und Alltagskleidung ratsam. “Basics” sind super für alle möglichen Kombinationen. Am besten Farben wählen, die gut zueinander passen.

Unser MEGA TIPP: Nimm Farben mit die du zusammen waschen kannst. Wenn du nur ein weißes Shirt mit hast, ist das echt nervig.

 

Schuhe

 

Kosmetik & Zubehör

Sonstiges

 

Nils Packliste

 

Kleidung

Schuhe

Kosmetik & Zubehör

Sonstiges

 

Für ruhige Nächte

 

 

Dokumente

Tipp: Wichtige Dokumente in einer regenfesten Tasche verstauen. Für Aufenthalte auf dem Flughafen ist eine Dokumententasche hilfreich, in der die Flugtickets und Reisepässe sowie ein Kugelschreiber verstaut werden können. So kommst du am Flughafen immer super schnell an alles was du brauchst!

  • Reisepass
  • Führerschein
  • Internationaler Führerschein
  • Passfotos (z.B. um von unterwegs aus Visa zu beantragen)
  • Impfpass
  • Kreditkarten
  • Dokument über deine Auslandskrankenversicherung
  • Studentenausweis
  • Tauchpass & Logbuch

 

Medikamente

Im Folgenden listen wir einfach mal auf, was wir mitgenommen haben. Das sollte jedoch auf keinen Fall eine medizinische Beratung ersetzen. In manchen Fällen ist es z.B. auch ratsam die lokale Medizin zu nutzen!

  • Buscopan
  • Cranberry-Kapsel (gegen Blasenentzündung)
  • Wund-und Heilsalbe
  • Kohle-Tabletten
  • Augentropfen
  • Fenistil
  • Ibuprofen
  • Voltaren Schmerzgel

 

Weitere Inhalte zur Vorbereitung findest du hier

 

Hier geht’s zu unserem YouTube-Kanal mit allen Videos

 

Falls du Fragen oder Anmerkungen hast, kannst du uns gerne ein Kommentar dar lassen. Wir freuen uns über deine Rückmeldung!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.