Indonesien

ZWISCHEN ASPHALT UND GRAVELROAD – NUSA PENIDA

Zwischen perfektem Asphalt und Gravelroad, zwischen Massen- und Individualtourismus Am nächsten Morgen ging es dann mit einem Taxi nach Padangbai, einem der größten Häfen Balis, um von dort nach Nusa Penida überzusetzen. Das Taxi konnten wir uns glücklicherweise mit einer weiteren Taucherin teilen, deren Baliurlaub nun zu Ende ging. Am Hafen angekommen vermachte sie uns noch ihre indonesische Simkarte, sodass …

WRACKTAUCHEN IN AMED – BALI

Wracktauchen in Amed …Da haben wir erst noch die unglaubliche Pünktlichkeit unseres Fahrers von Canggu nach Ubud bewundert, werden wir auch wieder mit dem Gegenteil konfrontiert. Unser Fahrer, mit dem wir vor zwei Jahren beste Erfahrungen gemacht haben, schreibt uns um kurz nach 9, dass er es nicht schafft uns zu fahren. Aber that’s Bali… Also nicht den Kopf in …

UBUD – DIE KÜNSTLERSTADT BALIS

Ubud – die Künstlerstadt Balis Nach Ubud ging es für uns von Canggu aus mit einem BlueBird Taxi. Abends per App am Handy für den nächsten Morgen bestellt und morgens pünktlich am Homestay startklar. Nachdem wir uns mittlerweile auf die Gepflogenheiten auf Bali eingestellt haben, hatten wir beide nicht die Erwartungshaltung, dass das Taxi pünktlich sein würde, geschweige denn 5 …

SALZ AUF UNSERER HAUT – BALI

Bali – unsere ganz persönliche Schicksalsinsel Medewi Wir haben Bali zu unserer persönlichen Schicksalsinsel erklärt. Hier keimte die Idee zu unserer Weltreise auf und nun ist unsere Weltreise ebenfalls hier gestartet. Nachdem wir im Dunkeln in Medewi angekommen und ohne Umschweife ins Bett gefallen sind, heißt es für uns am nächsten Morgen direkt wieder früh aufstehen. Quasi nach dem Motto …

UND PLÖTZLICH BEGINNT DAS ABENTEUER

Die letzten Tage unseres alten Lebens und plötzlich beginnt das Abenteuer Unsere letzten Tage auf der Arbeit sind vorüber. Alle Kunden und Aufgaben sind an unsere Nachfolger übergeben und die Schreibtische haben wir leer zurückgelassen. Es ist ein komisches Gefühl. All das, woran man die letzten Jahre gearbeitet hat liegt nun hinter einem. Und mindestens genauso komisch fühlt es sich …